[Rezension - Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)]

Spiegelsplitter
Die Spiegel-Saga 1
(Quelle: © Impress)

Ava Reed
ERSCHIENEN AM 22. Oktober 2015

358 SEITEN, EBOOK
ISBN: 978-3551300447

€  3,99 [D] eBook


Klappentext

**Geheimnisvoll, romantisch und außergewöhnlich** Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erblickt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ... //Textauszug: Seine dunklen Augen blickten mich an. Sie hielten mich gefangen und ich spürte, dass sich etwas veränderte - in mir schien etwas zu heilen, von dem ich nicht wusste, dass es zerbrochen war.//


Meine Meinung

Wenn Caitlin zurückdenkt an all die Jahre, die vergangen sind, dann ist eines ganz klar: Noch nie hat sie ihr Spiegelbild gesehen. Sie weiß vom Hören-Sagen, dass sie gut aussieht - aber mehr nicht. Wenn sie in den alten Spiegel schaut, der in ihrem Zimmer steht, sieht sie nichts und dennoch zieht sie dieser Spiegel magisch an.
Als Caitlin eines Tages Finn gegenübersteht, spürt sie, wie eine nie gekannte Sehnsucht in ihr erwacht und sie sich magisch zu Finn hingezogen fühlt. Dass sie nicht die ist, die sie denkt zu sein, verkompliziert alles. Und auch Finn fühlt sich von Caitlin magisch angezogen, auch wenn er sich dagegen wehrt. Doch auch Finn trägt ein Geheimnis mit sich herum, dass er nicht einfach so preisgeben kann.

Ich habe das Buch einige Zeit auf meinem Sub liegen gehabt, ehe ich es endlich die Zeit gefunden habe, es zu lesen. Jetzt frage ich mich, wieso ich es nicht schon früher gelesen habe. *grummel* Caitlin ist ein zurückhaltendes Mädchen, dass ihre Zeit lieber im Buchladen verbringt, als mit Freunden. Ihre Mutter hat die Familie vor langer Zeit sitzen lassen, ihr Vater starb bei einem Autounfall, so bleibt Caitlin nur Erin, mit der sie in Irland lebt.

Als sie dann auf Finn trifft, weiß Caitlin zunächst nicht, ob sie ihn hassen oder lieben soll. . .


Fazit

Es ist der erste Roman von Ava Reed den ich gelesen habe und ich muss sagen, dass mir ihr Schreibstil wirklich gut gefällt und auch die Art, wie die Spannung in der Geschichte aufgebaut wird, gibt dem ganzen einen Runden Abschluss. Ich spreche daher eine klare Lese-Empfehlung aus! :D

★★★★★


Kommentare:

  1. Huhu liebe Jenny,

    schön, dass die Spiegelsplitter genauso gut gefallen hat wie mir :) Ava hat wirklich einen super Schreibstil und ich freue mich schon riesig auf Spiegelstaub <3

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)