[Rezension - Die Träumerin]

The Bone Season
Die Träumerin
(Quelle: ©Berlin Verlag TB)

Samantha Shannon
ERSCHIENEN AM 08. Juni 2015

624 SEITEN, EBOOK
ISBN: 978-3833309328
€  9,99 [D] eBook




Klappentext

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen… 


Meine Meinung

Page ist anders als die normalen Menschen, denn Page ist eine Widernatürliche. Im Jahr 2059 in London versucht die 19 jährige tagtäglich dem System Scion zu entkommen. Unter ihrem Denkerfürsten Jax wächst Page zu einer starken Widernatürlichen heran, die eine herausragende Gabe besitzt: Sie kann ihren Geist von ihrem Körper lösen und damit in die Traumlandschaften anderer Menschen eindringen. Jedoch müssen diese Menschen ebenfalls über gaben verfügen. Das macht Page zu einer gefährlichen Gegenspielerin, doch sie selbst weiß nicht wirklich etwas damit anzufangen. Doch dann wird sie gefangen genommen und von den Rephaim, den Schattenwesen gequält, erniedrigt und gedemütigt. Nur Arcturus Mesarphim, der Wächter mit den goldenen Augen beschützt sie und sorgt dafür, dass sie am Leben bleibt. 

Page ist eine starke Persönlichkeit. Sie ist aufbrausend, misstrauisch und weiß genau, was sie will. Ich konnte mich richtig gut in sie hineinversetzen und habe ihre Handlungen fast immer gut heißen können. Doch die andere Seite, die sie hat, macht sie anfällig und daher gerät sie immer wieder in gefährliche Situationen. 

Das dystopische Umfeld, in dem The Bone Season spielt, ist extrem düster und gefährlich. Es zeigt eine Welt, in der ich persönlich nicht leben möchte. Gewalt, Brutalität und organisierte Banden, dazu ein System, dass jegliche Art der Widernatürlichkeit ablehnt und ebenso brutal vorgeht, wie eben die, die sie verachten. Der komplette Tagesablauf wird kontrolliert und überall findet man Wachen. Brrr. Doch auf eben diese Komplexität der Geschichte macht es einem am Anfang schwer in die Geschichte zu kommen. Jedes Mal, wenn man das Buch weglegt, muss man sich neu einfinden, die Welt rund um das Zukunfts-London neu entdecken. Doch wenn man erst mal drin ist, vergisst man alles um sich herum. Man versinkt förmlich in der Geschichte und will immer und immer wieder wissen, was als nächstes passiert. Der Schreibstil ist wahnsinnig düster und lässt den Leser genau an den richtigen Stellen vor Spannung an den Fingernägeln knabbern. Die Geschichte ist für mich etwas noch nie da gewesenes. Menschen, Widernatürliche und Rephaim, sowie die Welt um sie herum, ist so bildlich dargestellt, dass man selbst, wenn man gerade nicht liest, das London des Jahres 2059 vor Augen hat und sich vorstellt, wie es wäre neben Page durch die Straßen zu gehen.


Fazit

Ich habe noch nie eine Geschichte gelesen, die derart komplex ist, die derart aufeinander aufbaut und von der Vergangenheit bis in die Zukunft reicht. Ich kann die Geschichte jedem empfehlen, der auf düstere, folgenreiche Magie steht. Der die Zukunft mal aus einer ganz anderen Perspektive begutachten möchte und der gleichzeitig in einer Welt gefangen werden will, die schlichtweg anders ist! The Bone Season - Die Träumerin ist der Auftakt einer (geplanten) sieben teiligen Reihe. Band zwei ist bereits erschienen (und ich bin ca. bei 75%)

★★★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)