[Rezension] After Forever

After Forever
(Quelle: © Random House)

Anna Todd

ERSCHIENEN 10. AUGUST 2015
17 Stunden Hörbuchzeit
ISBN:  B012433F1Q
€  14,95 [D] eBook

Random House

Die Autorin

Enthält Spoiler! Wer Band 1 - 3 noch nicht kennt, sollte hier aufhören zu lesen!

Klappentext (Inhalt)

Life will never be the same ...

Eine Liebe so tief, dass sie Angst macht. Eine Anziehung so heiß, dass jeder Blick, jede Berührung brennt. Gegensätze, die alles zu vernichten drohen. Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …


Meine Meinung

Nachdem ich bereits die ersten drei Teile als Hörbuch gehört habe, habe ich natürlich auch Teil 4 zum Hören gekauft. 

Es beginnt genau dort, wo Band 3 (After Love) endete. Und man war sofort wieder voll drin, dennoch vermittelt das Buch bereits auf den ersten Seiten einen vollkommen anderen Eindruck, als seine Vorgänger. 
Nachdem sich Hardin und Tessa anfänglich wieder verstehen, man denkt, dass sie endlich ihre Probleme und Differenzen überwunden haben, kommt es Knall auf Fall: Tessa zieht einen endgültigen Schlussstrich und zieht sich von Hardin zurück. 
Man merkt schnell, dass die vergangenen Ereignisse Tessa vollkommen verändert haben. Ein gebrochenes Herz, dass dennoch immer nur an Hardin denkt, schlägt in ihrer Brust und lässt ihr einfach keine andere Wahl. 
Hardin, der sich anfangs selbst die Schuld an allem gibt, wird mit jeder Seite "Erwachsener" und macht endlich etwas um seine Wut und seine Aggressionen in den Griff zu bekommen. 

Als die Zeit immer weiter voranschreitet, habe ich nicht mehr damit gerechnet, dass die beiden noch einmal zueinander finden. Doch es kommt anders... Es ist nicht das Ende, welches ich mir erhofft habe, und doch bin ich glücklich. Wer ein Happy End mit Pauken und Trompeten erwartet hatte, der hat den Sinn hinter der After Reihe einfach nicht verstanden. Es geht eben nicht darum, dass jede Beziehung auch mit einem Happy End endet, nein. Es gibt immer Höhen und Tiefen, egal ob man erst zwei Wochen oder schon zehn Jahre zusammen ist. Hardin und Tessa haben mit ihrer Geschichte gezeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen, auch wenn man dabei verletzt wird. Dass es sich lohnt, zu warten, auch wenn die Zeit einen zermürbt. Dass man die Hoffnung niemals aufgeben darf, auch wenn es vollkommen sinnlos erscheint. 

Fazit

Die After Reihe, mag sie von vielen auch noch so niedergemacht werden, hat mich berührt. Ich habe Tränen gelacht und war zu Tode betrübt. Ich habe gelitten, geweint, gelacht und geträumt. Hardin, mag er am Anfang auch noch so ein großes !A-Loch! gewesen sein, hat mich überrascht, denn hinter seiner Fassade steckte eben mehr, als nur der Bad Boy. Tessa, die im ersten und zweiten Buch einfach nur das hysterische, idiotische, naive Miststück war, entwickelte sich zu einer Frau. Einer Frau, die Ängste, Liebe und Freud und Leid durchgestanden hat. Für mich war es definitiv ein würdiger Abschluss einer Reihe. 

★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)