[Rezension] Shipwrecked

Shipwrecked
(Quelle: © Planet Girl / Thienemann Esslinger Verlag)

Siobhan Curham
ERSCHIENEN 08. Juli 2014

304 SEITEN, Taschenbuch
ISBN: 978-3-522-50396-9
€  12,99 [D] Taschenbuch

Thienemann Esslinger Verlag

Die Autorin


Klappentext

Ein Traum geht in Erfüllung: Grace und ihre Freunde von der LA-Dance-Academy werden die Sommerferien auf einem Kreuzfahrtschiff im Südpazifik verbringen, um dort in einer Show aufzutreten. Doch plötzlich zieht während der Überfahrt ein Unwetter auf und lässt das Boot kentern. Die Tanzcrew kann sich mit letzter Kraft auf eine einsame Insel retten. Völlig auf sich allein gestellt kämpfen sie ums nackte Überleben. Dabei spaltet sich die Gruppe jedoch in zwei Lager. Zudem geschehen mysteriöse Ereignisse und ein seltsames Amulett taucht wie eine Warnung aus dem Nichts auf: Die Gestrandeten sind nicht allein! Vor allem Grace fühlt sich verfolgt und ist sicher, dass die Insel ein düsteres Geheimnis birgt ...


Meine Meinung

Das Buch war lange lange auf meinem SuB, aber am letzten Wochenende, als es sooo heiß war, hatte ich keine Lust den Kindle mit den Garten zu schleppen, sondern nahm einiger Bücher meines SuBs. Dabei war unter anderem Shipwrecked und Watersong.

Fangen wir gleich an. Grace und ihre Freunde gehen gemeinsam auf die LA-Dance-Academy und haben sich an einem Ferienworkshop beworben. Für sie geht es auf ein Kreuzfahrtschiff im Südpazifik. Sie sollen dort tanzen und die Reisenden unterhalten. Doch so weit kommt es gar nicht, denn das Boot, mit dem die Jugendlichen auf das Schiff gebracht werden sollen, kentert. 
"Ich klettere ihnen nach und drehe mich dann noch einmal zu Cruz um. Er starrt auf die Insel. Und zum ersten Mal, seit wir das Boot betreten haben, spiegelt sich in seinem Gesicht pures Entsetzen!"
Von da an kämpfen die Jugendlichen ums Überleben. Erschwert wird alles dadurch, dass sich die Freunde zudem in zwei Gruppen spalten. Während Grace hin und her gerissen ist zwischen jahrelanger Freundschaft und dem, was eigentlich richtig ist, geraten ihre Gefühle in Aufruhr und sie entdeckt, dass Cruz, der das Boot gesteuert hatte, ganz neue Dinge in ihr weckt. Grace merkt auch bald, dass etwas auf der Insel ganz und gar nicht stimmt. Doch was geht dort vor sich?

Grace ist eine typische Jugendliche. Sie hat einen Freund, eine beste Freundin und liebt die Kunst. Doch erstmal auf der Insel gestrandet hinterfragt sie ihr Leben und merkt schnell, dass etwas nicht richtig ist. Ihre Beziehung zu Todd ist alles andere als glücklich und Cruz, der rassige Latino wirbelt ihre Gefühle durcheinander. Als sich ihre beste Freundin Jenna dann auch noch merkwürdig verhält, zerbricht Graces heile Welt.

Jenna mochte ich nicht, ebenso wenig wie Cariss. Jenna lässt sich von Cariss Eitelkeit und ihrer Falschheit einlullen und bemerkt nicht, dass sie Grace damit wehtut. Cariss ist eine arrogante Ziege, die nichts auslässt, um den anderen zu zeigen, dass sie sich für etwas besseres hält. Doch auch Todd, Grace Freund, ist komisch. Da ist es logisch, dass es zu Fetzereien und Krieg unter den Personen kommt.

Cruz hingegen mochte ich. Er behält trotz der heiklen Situation einen klaren Kopf und handelt durchdacht. Damit rettet er den Gestrandeten öfters das Leben. Dass er allen, bis auf Grace, zunächst vorenthält, dass er Englisch spricht, macht ihn irgendwie sympatisch.


Fazit

Shipwrecked ist ein Buch, was nie an Spannung verliert und auf jeder Seite kommen neue, brisante Details ans Licht, die den Leser förmlich in die Geschichte hineinziehen. Einzig der Zickenkrieg unter den Jugendlichen nervt gewaltig. Dennoch hat mir gerade die Insel-Atmosphäre den Sommertag versüßt.

Ich habe Teil 2 - Captured bereits bestellt =)

★★★★ 


1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch auch gelesen & nun auch Teil 2 im Regal... Ich bin gespannt auf deine Meinung zu dem Folgeband!😊

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)