[Rezension] Locken im Kopf

© Bookshouse
Locken im Kopf
(Quelle: © bookshouse)

Nadine Willers
ERSCHIENEN Juni 2015

304 SEITEN, EBOOK
ISBN: 9789963529513
€  5,49 [D] eBook

bookshouse Verlag

Die Autorin


Klappentext

»Tief durchatmen, Zoé!« Ihr Leben ist schön. Fast jedenfalls. Wären da nicht die Männer in ihrer Nähe, die sie regelmäßig schockieren, verwirren und in den Wahnsinn treiben. Wie soll Frau bei all dem Chaos zwischen Ex-Freund, Fast-Freund, Neu-Freund und Nur-Freund, die große Liebe erkennen? Denn selbst Mr. Supersexy entpuppt sich als reinste Wundertüte …


Meine Meinung

Ich habe das Buch als Vorableseexemplar vom Bookshouse Verlag bekommen, weil mich der Klappentext und auch das Cover einfach angesprochen haben.

Zoé ist ein richtiger Wirbelwind. Krausige, lockige Haare, körperlich ein wenig füllig und doch voller positiver Gedanken. Der Leser wird gleich zu Anfang der Geschichte klar, dass Zoé einige Problemchen im Leben hat und man schmunzelt, als gleich der erste Abschnitt seinem Ende zugeht. Zoé arbeitet in einer Marketingagentur und hatte sich wochenlang auf dieses eine Projekt vorbereitet, als der Kunde sagt:
"Aber sie ist farbig!" Seite 10
Zoé nimmt es gelassen und mit einer Coolness, die man ihr dank der Anfangsszenen gar nicht zugetraut hatte. Trotz der Problemchen rund um die Arbeit und in ihrem Privatleben, setzt sie sich durch und man bekommt immer mehr das Gefühl, dass Zoé eine gute Freundin sei.

Immer wieder wird die Geschichte von witzigen Dialogen gespeist und mehr als einmal musste ich mi die Tränen aus den Augen wischen.
Mona, bei der Zoé nach der Trennung mit ihrem Freund Tom einzieht, ist einem auch gleich sympathisch. Immer, wenn Zoé in ein Fettnäpfchen tritt, ist Mona, die Männerverlingern, zur Stelle und rettet sie. Herrlich.

Nach der Trennung von Tom 1.0 lernt Zoé Tom 2.0 kennen und die kleinen Wortgefechte zwischen den Beiden sind nett anzusehen. Man fragt sich, ob Zoé so kurz nach der Trennung von Tom 1.0 den Mut besitzt, gleich wieder jemanden in ihr Leben zulassen, und liest mit Spannung weiter. Zoé begibt sich auf die Suche nach einer Wohnung und als sie endlich DIE Wohnun findet, na wer steht da vor ihr und sucht einen Mitbewohner? Tom 2.0. Von da an wird es spannend und man wartet nur darauf, dass zwischen den beiden etwas passiert... Denn Tom... jaaa Tom ist ein Mysterium! :D


Fazit

Ich hatte das Buch nach zwei Abenden durch und es hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend und ihre Dialoge sind spitze. Die kleinen Wortgefechte und die peinlichen Situationen, in die Zoé gerät sind stellenweise an Tollpatschigkeit kaum zu übertreffen. Ich habe mit Zoé gelitten, gelacht und geliebt und würde mich wirklich freuen, wenn wir noch mehr von Zoés Leben erfahren würden, denn das Ende lässt einfach so viel Raum für mehr. Zoé und Tom 2.0 (Ich bleibe extra bei Tom 2.0) sind einfach herrlich miteinander.

★★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)