[Rezension] Road to Hallelujah

Road to Hallelujah
(Quelle: Carlsen Impress)

Matrina Riemer
ERSCHIENEN AM 04. JUNI 2015

354 SEITEN, EBOOK
ISBN:  B00WA4KBU8
€ 3,99 [D] E-Book

Carlsen Impress

Die Autorin


Klappentext

Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die Erfüllung ihres Traums nicht vorgestellt. Und Johnny sich seinen Amerika-Trip ganz sicher auch nicht. Zu allem Überfluss wird auch noch Sarahs geliebte Gitarre während des Flugs zerstört. Nur gut, dass Sarah nicht die Einzige mit einem Instrument im Gepäck ist…

Meine Meinung

Sarah will, seit die denken kann, eine Sache ganz besonders: Nach New York! Dies wird nach ihrem Abschluss endlich Wirklichkeit, doch ihre Bruder will sie nicht allein ziehen lassen. Daher wird Sarah von Johnny, dem Jungen, der ihr in früheren Jahren einmal Kaugummi in die Haare geschmiert hat und heute der beste Freund ihre Bruders ist, begleitet. Johnny ist ein Taugenichts. Keine feste Arbeit, keine wirklich Vorstellung seiner Zukunft, und an jeder Hand fünf Frauen. Sarah ist verständlicherweise, zunächst nicht begeistert. Doch während ihrer gemeinsamen Zeit in New York merken beide, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Es könnte so einfach sein, wären da nicht die Hintergedanken an ihren Bruder, die privaten Probleme, die jeder der beiden mit sich rumschleppt und die Tatsache, dass Sarah eine ganz andere Zukunft für sich geplant hatte.

Nachdem ich, und hier ein DANKE an Martina, bereits die ersten fünf Kapitel vorablesen durfte, musste ich natürlich auch erfahren, wie es mit dem Rest der Geschichte zwischen Sarah und Johnny weiter geht. Ich muss sagen, ich bin begeistert. 

Sarah entwickelt sich von der anfangs sehr naiven und sturen Maus zu einer echten Rockerbraut und auch Johnny legt einiges von seinem Bad Boy Image ab. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und doch verletzten sie sich am Anfang immer gegenseitig. Als es endlich zu einer Aussprache kommt, fliegen die Funken. Die beiden verbindet eine Sache: Musik! Und diese Verbindung intensivieren sie in New York.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und ohne große Umschweife ist der Leser direkt in der Geschichte drin. Ich mochte Sarah ein wenig mehr als Johnny, denn bei Johnny hatte ich irgendwie immer den ungepflegten, langhaarigen Rocker vor Augen. *grins* 


Fazit

Eine Geschichte, die zunächst vollkommen klar erscheint, aber immer wieder durch unvorhersehbare Wendungen eine ganz andere Richtung einschlägt. Ich bin überrascht von dem Ende und muss sagen: Sarah: Hut ab! DAS habe ich nicht von dir erwartet. =)

Liebe Martina, danke, dass ich einige Kapitel vorab lesen durfte und ich hoffe, dass ich noch mehr von dir lesen darf! :)

★★★★

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jenny! ☺

    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Road to Hallelujah" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/06/24/road-to-hallelujah-von-martina-riemer/

    Über eine kurze Antwort (ruhig hier, ich schaue wieder vorbei) würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst du das =)
      Ich hab mal auf die Seite geschaut, ganz schön viele Rezensionen sind ja da schon zusammen gekommen.
      :( Von meinem Buch habe ich noch nix entdeckt, schade.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Danke, das ist sehr lieb von dir, und das freut mein Team und mich natürlich sehr! :-)
      Ich werde mich auch gleich mal an die Arbeit machen und schauen, was ich schon alles bei uns vernetzen kann.
      Bezüglich "Alphablut": sobald uns mind. ein Blogger seine Blogrezension zu deinem Debüroman schickt, können wir das Buch in unseren Index aufnehmen. Aber du kennst bestimmt ein paar Blogger, die dein Buch rezensiert haben, vielleicht kannst du die ja dazu bewegen, uns ihre Rezensionslinks dazu zu schicken!? :-)

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)