[Rezension] After Passion

© Heyne Verlag
After Passion
(Quelle: Heyne Verlag)
Originaltitel: After 1

Anna Todd
ERSCHIENEN AM 09. Februar 2015

704 SEITEN, EBOOK
ISBN: 9783453491168
€ 12,99 [D] E-Book

Random House - Heyne

Die Autorin


Klappentext

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


Meine Meinung

Ich habe lange gezögert, ehe ich dem Hype um die "After"-Reihe nachgegeben habe. Ich bin einerseits schockiert, andererseits bin ich überrascht. Aber warum, das erkläre ich euch gerne!

Fangen wir ganz langsam an. 
Tessa Young ist das, was man in unserer Zeit ein Mauerblümchen nennen würde. Ein wenig frigide, was die Leidenschaft in einer Partnerschaft angeht, vollkommen unbedarft. Und dann trifft eben diese "langweilige" Person auf Hardin Scott. Hardin ist das genaue Gegenteil: An jeder Hand fünf Frauen, jedes Wochenende eine andere. Und ach, wie sollte es anders sein: Er will Tessa - Jedoch aus anderen Gründen, als der Leser anfangs vermuten mag. 

Ich fand Tessa von Anfang an mehr als naiv. Ich weiß gar nicht, wie ich es genau beschreiben soll, aber sie ging mir gewaltig auf die Nerven. Ihre Verbohrtheit, ihre Sturheit, ihr stures kategorisches Denken. Und lernt man erst einmal ihre Mutter kennen, weiß man: Das hat Tessa von ihr! 
Doch dann rebelliert das naive Mädchen und überrascht durch ihre Taten. 

Was Hardin angeht, weiß man sofort: Der Junge bedeutet Ärger und kostet die Unschuld! Er scheint tiefreichende Probleme zu haben, die erst nach und nach an die Oberfläche gelangen und man hat es als Leser schwer, hinter seine Fassade zu blicken. Doch man merkt: Tessa bedeutet ihm etwas, wenn auch zunächst nicht klar ist, was. 

Ich mochte Steph am Anfang unheimlich gerne. Sie nimmt Tessa auf, zeigt ihr, was Spaß bedeutet und führt sie in die bestehende Clique ein. 

Zed (Z) war mein Lieblingscharakter. (Und das bis hin zum 3. Band!) Auch, wenn Zed ziemlich undurchsichtig ist, so wird doch schnell klar, dass er nicht mit Tessa spielt. Ab und an denkt man, er macht es, um Hardin einen auszuwischen, aber dann - zack - stellt es sich als falsch heraus. 

Meine absolutes Bad Girl - die schrecklichste Person der ganzen Geschichte ist definitiv Molly. Ich mochte ihr so gerne eins reinwürgen. Grrrr. 

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, aber ist man erst einmal drin, liest es sich flüssig. Das Cover finde ich sehr unscheinbar. Irgendwie passt es für mich nicht zur Geschichte, aber das mögen andere auch anders sehen! :)


Fazit

Ich bin hin und hergerissen zwischen "Ich hasse diese Geschichte" und "Oh mein Gott, es gefällt mir". Da ich vollkommen unentschlossen bin, und weils stellenweise absolut langweilig und vorausschauend war, vergebe ich für Band 1 der After Reihe nur 3 von 5 Sternen. Ich habe Band 2 bereits gehört und die Rezension folgt! :)

★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)