[Rezension] Sommer in Grasgrün

Sommer in Grasgrün
(Quelle: Forever Ullstein)

Annell Ritter
ERSCHIENEN 12. September 2014

189 SEITEN, EBOOK
ISBN: B00N2XSP7W
€ 2,99 [D] E-Book



Klappentext

Carla erbt überraschend einen Bauernhof in Brägenbeck, einem abgelegenen Dorf in Norddeutschland. Gemeinsam mit ihrer extrovertierten Freundin Lou macht sie sich auf, die Erbschaft zu begutachten. Das Landleben mit seinen rustikalen Gepflogenheiten und schweigsamen Bewohnern ist für die gestandene Münchnerin erst einmal eine Herausforderung. Doch nach einer durchtanzten Nacht auf der Brägenbecker Scheunenparty kommen die Freundinnen zu der Einsicht, dass das Leben außerhalb der Großstadt gar nicht so übel ist. Ein streikendes Cabrio, ein attraktiver Mechaniker und ein arroganter Großbauer später fasst Carla einen weitreichenden Plan.


Meine Meinung

Die Geschichte beginnt damit, dass Carla, erfolgreiche und angesehene Anwältin aus München, einen Bauernhof in von ihrer Großtante in Norddeutschland erbt. Carla schnappt sich daraufhin direkt ihre Freundin Lou und beide machen sich gemeinsam auf den Weg ins 700 km entfernte Brägenbeck. 

Schnell wird den beiden Freundinnen klar, dass das Landleben gar nicht so schlimm ist, wie zunächst angenommen. Doch die Bauern in Brägenbeck sind nicht ganz so leicht zu beeindrucken und die beiden Großstädter haben eine Menge Arbeit vor sich, um die meisten davon zu überzeugen, dass sie gar nicht so schlimm sind. Dennoch: Die Dialoge zwischen Bauern und Großstädtern sind einfach genial! Ach, was die beiden sich und anderen an den Kopf werfen ist stellenweise einfach nur urkomisch. Lange hab ich nicht mehr so viel bei einem Buch gelacht. Carla verliebt sich in den Automechaniker Kai und Lou in ein Schweinchen xD *Herrlich* Was dann passiert, ist komödienreif, wenn ich mir auch gewünscht hätte, dass es beim Kampf gegen den Grundstücksnachbarn und Großkotzbauern Johannsen etwas Spannender und Aktionreicher zugeht.

Carla ist eine toughe unerschütterliche gutherzige Person, die ebenso wie Lou immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Doch hat es etwas gedauert, bis sie sich dazu aufraffen konnte, voll und ganz das Dorfleben zu genießen. 

Lou ist genial! Highsociety-Girl und Münchner Schickaria-Girl, dazu das Landleben! Da denkt man doch direkt, dass das einfach nicht gut gehen kann!!!


Fazit

Ich bin begeistert! Das Buch hat mir sehr gut gefallen. und ich hoffe, dass es vielleicht noch einen zweiten Teil gibt, in dem wir erfahren, wie es mit den beiden in Brägenbeck weiter geht! :-)

★★★★




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)