[Rezension] Peronya - Die Geschichte eines Krieges

© Edition Fin Gadar
Peronya - 
Die Geschichte eines Krieges
(Quelle: www.fingadar.de)

Stefanie Bernadowitz
ERSCHIENEN AM 10.11.2014

564 Seiten, Softcover
ISBN:  978-3945433003
€ 16,90 [D] E-Book




Klappentext

Eine Schlacht, die alles veränderte. Eine Krone, erobert im Krieg. Eine Herrschaft, mit Blut besiegelt.

Fünfzehn Jahre lang war die grausame Herrschaft des düsteren Königs Karol in Peronya unangefochten. Zu groß war die Angst des Volks vor dessen Bruder, dem Magier Kilian.
Doch im Verborgenen wuchsen die Erben des Krieges heran und vergaßen ihre Feinde nicht.
Als König Karol der Sultanin von Oltah den Krieg erklärt, scheint der Zeitpunkt der Rückeroberung Peronyas gekommen zu sein.
Doch ist überhaupt ein Sieg zu erwarten, wenn man den mächtigsten Magier aller Zeiten zum Feind hat?
Ein junger Magier, eine stolze Herrscherin und eine legendäre Kriegerin machen sich bereit, um der wahren Königin ihren rechtmäßigen Platz zurückzuerobern.


Die Geschichte

Was passiert, wenn ein falscher König über die Welt regiert und die wahren Herrscher im Hintergrund agieren? Die Geschichte rund um Peronya, geschrieben von Stefanie Bernadowitz ist eine phantastische Geschichte rund um Krieg, Liebe und dem Kampf, das Richtige zu tun. 

Die Geschichte spielt in einer Zeit, die vergleichbar ist mit unserem Mittelalter. Magier, mysteriöse Wesen, wie Drachen und Meereswesen sind den Menschen nicht unbekannt. Doch großes Leid liegt über dem Land, denn für den falschen König und Herrscher über Peronya, Karol, zählt nur eins: Macht! Dass seine Untertanen leiden und für "Kleinigkeiten" hingerichtet werden, interessiert ihn nicht. 

Doch im Hintergrund wächst die wahre Herrscherin heran, bereit, den Kampf aufzunehmen und Peronya in eine glanzvolle Zukunft zu führen. Doch müssen sie und ihre Freunde dafür über Leichen gehen. 


Meine Meinung

Fange ich mit dem Cover an: Das erste, was einem ins Auge sticht: Der leuchtend gelbe Schriftzug "Peronya", das zweite: Die dargestellten Charaktere sind echte Menschen und lassen demnach dem Leser bei Lesen wenig Spielraum für das eigene Bild der Personen. Doch alles in allem ist es ein tolles Cover.  
Der Schreibstil der Autorin ist einfach: Keine komplizierten Worte, keine hochtrabende Ausdrucksweise und alles in allem sehr lebendig. 

Die Geschichte an sich ist sehr vielschichtig. Immer wieder wechselt der Erzähler und man entdeckt die Geschichte und den Ablauf durch viele Augen - was jedoch nicht störend ist, im Gegenteil! Dadurch wächst die Spannung!

Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet. Auch, wenn man zu Anfang mit Namen nur so überschüttet wird, so hat man doch spätestens nach einem viertel des Buches den Überblick. Sollte man dennoch Hilfe benötigen, so ist die Website zum Buch eine gute Quelle. 

Durch die Weltkarte, die sich im Buch befindet, kommt man auch sehr gut mit den Ortswechseln klar. Ein Blick darauf und zack - man weiß wo sich die Charaktere aufhalten. 

Hier habe ich noch die wichtigsten Charaktere für euch:

Selena Regano - Die wahre Erbin des Throns von Peronya
Matt Avon - Magier des Weißen Ordens
Sharan von Oltha - Sultanin des Wüstenstaates Oltha
Dorian Avon - Ritter Peronyas und Bruder der Verstorbenen Königin Liliana
Kayko Ayamo - Letzte des Drachenbeschwörer-Volkes der Kiwa

Karol Jarvas - Der "falsche" König Peronyas
Kilian Jarvas - Großmagier des dunklen Ordens


Fazit

Ich habe das Buch in zwei Etappen gelesen, da sich während der Feiertag leider eine Menge Bücher angesammelt haben, dennoch war ich auch nach zwei Wochen nicht lesen schnell wieder in der Geschichte drin. 
Alles in allem hat mir die Welt rund um die "Rückeroberung" Peronyas sehr gut gefallen und ich könnte mir vorstellen, dass man noch weitere Bücher zu dieser Welt schreiben kann =) Vielleicht macht Stefanie dies ja gerade!
Definitiv muss ich sagen: Für Fan des Genres Fantasy ist dieses Buch ein muss! 
Aufgrund der guten Ausarbeitung und der durchweg guten Spannung gebe ich dem Buch vier von fünf Sternen und hoffe in der nahen Zukunft noch mehr von der Autorin lesen zu können!

★★★★



Die Autorin
© Edition Fin Gadar

Stefanie Bernadowitz kam 1990 in Zeitz zur Welt und lebt heute im Odenwald. Die ausgebildete Industriekauffrau hat seit ihrer frühsten Kindheit ein

großes Ziel: Schriftstellerin. Bereits als Kind hatte sie eine ausgeprägte Fantasie und schrieb kleinere Geschichten für ihre Familie. Besonders ihre Mutter unterstützte und ermutigte sie bei ihrem Vorhaben. Im Alter von 16 Jahren schrieb Stefanie Bernardowitz ihren ersten Roman. Zwei Jahre später wurde er veröffentlicht. Mit zwei Nachfolgebänden realisierte sie eine Trilogie, die sich um die Geschichte von Schicksalsengeln drehte und hatte mit gerade einmal 22 Jahren schon 3 Bücher veröffentlicht. Damit waren ihre Ideen noch längst nicht ausgeschöpft.

Für ihr neuestes Werk, „Peronya – Die Geschichte eines Krieges“, erschuf die Autorin eine komplexe Welt voller Magie, Helden und Abenteuer.

Der Verlag
Der Verlag Edition Fin Gadar ist ein im Jahr 2014 gegründeter Kleinverlag, der durch sein breitgefächertes Verlagsprogramm besticht. Seien es Fantasy, Sachbücher und Ratgeber, Lifestyle oder Kids Bücher - Bei Fin Gadar findet ihr alles. 


Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension! Ich habe das Buch auch gelesen (und rezensiert) und finde eine große Übereinstimmung, was bestätigt, dass ich mit meiner Beurteilung nicht daneben lag: http://buchrezis.ruthweitz.de/2014/12/30/peronya-die-geschichte-eines-krieges-ein-fesselnder-fantasy-roman/
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  2. https://www.youtube.com/watch?v=EeHKYy-1FIQ
    Laut Ihrer Aussage am Ende der Aufnahme, scheint es wohl 5 Bände zu geben :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es wird eine Romanreihe von insgesamt fünf Bänden. Das zweite Buch entsteht gerade an meinem PC!! Danke für die tolle Rezension!!

    Liebe Grüße,

    Stefanie Bernadowitz

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)