[Rezension] Die Verborgene


Die Verborgene
(Quelle: www.bloggdeinbuch.de)

Sarah Kleck
ERSCHIENEN im Oktober 2014

462 SEITEN, EBOOK
ISBN: 978-3-95520-703-8
€ 5,99 [D] E-Book




Klappentext

Kann Liebe den Tod bedeuten? Entdecken Sie „Die Verborgene“ von Sarah Kleck jetzt als eBook.

Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …


Meine Meinung

Ich habe das Buch über BloggdeinBuch entdeckt und wollte es direkt lesen. Leider kamen ein Umzug dazwischen und auch die Feiertage, so dass ich LEIDER erst gestern dazu kam, es zu lesen. 

Ich war direkt gefesselt - und traurig! Evelyn, die Hauptprotagonistin des Buches, durchlebt schlimmes. Man trauert von Beginn an mit ihr und man versteht ihre Ängste. Doch auch hat man als Leser Angst, dass diese Trauer sich durch das komplette Buch zieht - was definitiv nicht der Fall ist! 

Evelyn trifft auf Jared und dieser nimmt eine bedeutende Rolle in der Geschichte ein. Die Liebe, die zwischen Jared und Evelyn erwacht, war stellenweise ein wenig zu Klischeehaft. Es ist halt eine Liebe ganz nach dem Motto "Liebe auf den ersten Blick!"

Was die Charaktere angeht, hätte ich mir gewünscht, dass Evelyn ein wenig "stärker" ist. Auch, wenn sie viel durchgemacht hat, große Verluste erlebt hat, so steckt man als Mensch nicht ewig in dieser Trauer fest!

Jared war mir am Anfang sehr unsympathisch. Seine kühle Art und sein abweisendes Verhalten legen sich zum Glück im Laufe der Geschichte und er wächst einem ans Herz.

Der fantastische Aspekt der Geschichte ist, so kommen hier nicht die üblichen Verdächtigen zum Zug! Es wird eine Spannung aufgebaut, bei dieser der Leser von Beginn an Rätselt, was wohl dahinter gesteckt und man wird überrascht sein! :D

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lebendig. Für einen Debütroman kann man sich als Leser nichts anderes wünschen, denn es macht Lust auf mehr! Und dazu kann man nur sagen: Im Frühjahr 2015 kommt die Fortsetzung auf die ich mich schon sehr freue!


Fazit

Der Debütroman von Sarah Kleck hat mich sehr überzeugt und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Vier von Fünf Sternen gebe ich dem Buch!

★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)