[Rezension] Dark Canopy


Dark Canopy
©Jennifer Benkau) 

Jennifer Benkau
ERSCHIENEN AM 01.03.2012

528 SEITEN, Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3839001448
€ 18,95 [D] eBook 




Klappentext

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr …


Meine Meinung

Ich hatte vor dem Lesen wirklich viel über das Buch gehört - gutes, wie schlechtes. Also bin ich mit gemischten Gefühlen ran gegangen.

Anhand des Klappentextes, habe ich mir Menschen vorgestellt, die einfach ein bisschen anders sind. Doch nach den ersten Seiten stellte ich fest: Oha! Reptilienmenschen. Das war schon ein kleiner Schock. Auch, wie Joy leben muss und mit wem sie ihre Zeit verbringt, war nicht einfach hinzunehmen.
Dennoch, man leidet und liebt mit Joy und kann verstehen, dass sie in ihrem Percent eine gewisse Menschlichkeit entdeckt. Es lässt darauf hoffen, dass Joys Welt doch nicht so verloren ist, wie sie scheint. Das Buch ist durchzogen von Gefühlen, Gedanken und dem Willen eines Mädchens, ihre Welt zu verbessern.

Die Welt, die Jennifer Benkau beschreibt, hat nichts mehr mit der Welt zu tun, die wir kennen. Ein Leben ohne Tageslicht, Einen Deckel, den man vor die Sonne geschoben hat.


Fazit

Die Rezension hat wirklich lange auf sich warten lassen. Der Grund: Ich konnte meine Gedanken zu dem Buch einfach nicht ordnen. Einerseits fand ich es sehr gut, andererseits hat mich die Vorstellung abgeschreckt, wie diese Wesen aussehen. Irgendwie erinnerte es mich die ganze Zeit an einen dieser Horrorfilme, wo Echsen die Menschheit bedrohen. Ein bissen wie Gozilla.... Doch mit jeder weiteren Seite, änderte sich das Bild vor meinen Augen und das Echsenaussehen wich dem eines normalen Menschen mit Schuppenhaut.
Auf der letzten Seite angekommen, verschwand das Echsenmann-Bild komplett aus meinem Kopf und ich trauerte mit Joy.
Weil das Buch ein auf und ab meiner Gedanken war, gebe ich ihn 3 von 5 Sternen. Ich werde mir dennoch das zweite Buch holen, weil ich gerne wissen möchte, wie es ausgeht!

★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)