[Rezension] Nova & Quinton 2 - Second Chance

Heyne Verlag
Nova & Quinton 
Second Chance
©Jessica Sorensen) 

Jessica Sorensen
ERSCHIENEN AM 10.11.2014

293 SEITEN, EBOOK
ISBN: 978-3453418158
€ 7,99 [D] eBook 

Heyne Verlag (Random House Gruppe)


Klappentext

Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen...
Nova kann ihn einfach nicht vergessen – Quinton Carter, den attraktiven Kerl mit den honigbraunen Augen und den sexy Tattoos. Er ist ihr Seelenverwandter, und der Gedanke an ihn lässt sie nicht los ... Aber wird er ihre Liebe überhaupt zulassen? Oder stößt er sie wieder weg?


Die Geschichte

Neun Monate sind vergangen, seit Nova Quinton in Marple Grove zurück gelassen hat. Neun Monate, in denen sie ihn dennoch nie vergessen konnte. Mittlerweile ist das Semester am College zu Ende und Nova hat die Wahl: Während der Ferien nach Hause, nach Marple Grove oder nach Las Vegas, dahin, wo Quinton ist. 
*Jaaaa - was Wählt Nova nur?!* RICHTIG!

So entschließt sich Nova zusammen mit ihrer Freundin Lea nach Las Vegas zu fahren und Quinton zu suchen. Für Quinton liefen die neun Monate ohne Nova alles andere als normal. Sein Drogenkonsum, sein Selbstmitleid und vor allem seine Selbstzweifel haben zugenommen. Als Nova ihm mitteilt, dass sie nach Las Vegas kommt, weiß er nicht damit umzugehen. 


Meine Meinung

Nova hat sich im Gegensatz zu Band 1 verändert. Sie hat Freunde, geht zum College und hat Kontakt zu ihren Eltern. Alles in allem eigentlich ein super Leben - wäre da nicht Quinton, den sie einfach nicht aus dem Kopf bekommt. Als sie ihn schließlich wieder trifft, ist es, als lägen keine neun Monate dazwischen. Ihre Gedanken und Gefühle spielen verrückt. Doch sie ist entschlossen, Quinton aus seinem Drogensumpf zu befreien, und sei es nur für eine kurze Zeit. 
"Ich möchte Quintons Herz wiederbeleben, ihm helfen!" Seite 31

Quinton hingegen ist bereits nach dem ersten Telefonat mit Nova am Ende. Er nimmt mehr Drogen zu sich, vergräbt sich selbst in Selbstmitleid und dreht einige krumme Dinge. Doch auch er kann Nova nun nicht mehr vergessen.
"Nova war das Licht, und ich steckte die ganze Zeit im Schatten fest." Seite 37

Ich kann mir Quinton nun noch besser vorstellen, als im ersten Band: Ein eigentlich hübsches Kerlchen, doch von den Drogen gezeichnet und dementsprechend verwahrlost. Nova hingegen passt für mich jetzt einfach nicht mehr in das Bild. Sie ist die Rose in einem Feld voller Disteln. 
Dennoch...
Anders als in Band 1 ist Nova nicht mehr Dauer-Depri, Selbsthassend und "übermäßig" Naiv - das ist sie immer noch, aber in Maßen! Das gefiel mir gut und hat dem Buch den "Schatten" genommen, der Band eins vorausgegangen ist. Ich bin trotzdem geschockt, wie "real" die Autorin die Situationen rund um Nova und Quinton beschreibt. Es ist traurig, dass Menschen wirklich zu Drogen greifen um zu vergessen.


Fazit

Ich bin sehr sehr gespannt auf Band 3!!!
Die komplette Story rund um Nova & Quinton ist einfach mitreißend, traurig und schockierend zugleich! Einzig die Deprimierenden Quinton-Passagen müssen weg xD Er muss endlich mal Leben der Junge!!!

Aufgrund dieser Depri-Stimmung bekommt Band 2 von mir 3 Sterne! Ich hoffe SEHR , dass Band 3 besser - liebevoller - weniger traurig wird!!

★★




Die Autorin

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)