[Rezension] Elementar 3 - Kriegerblut

Elementar 3 - Kriegerblut
(®Diana Dettmann)

Diana Dettmann
ERSCHIENEN iM Dezember 2014

365 SEITEN, ebook

ISBN: B00QXNB3H2
€ 2,99 [D] eBook



Klappentext

Die Schlacht gegen Isabella steht unausweichlich bevor. Und als wären diese Aussichten nicht bereits düster genug, rückt Evas Traum von einer glücklichen Zukunft an Aidens Seite durch immer neue Widrigkeiten in unerreichbare Ferne.
Wie hoch ist der Preis, den sie für die Freiheit zahlen muss?


ACHTUNG! Wer Band 1 und 2 NICHT gelesen hat, der wird hier eventuell gespoilert!



Die Geschichte

Das Cover - Dazu muss ich wohl nicht viel sagen! Es sind eindeutig Aiden, Victor und Eva darauf abgebildet und es ist ganz im Stil von Diana Dettmann :) Auch der Schreibstil ist gewohnt und einfach zu lesen. 

Die Geschichte setzt nahtlos dort an, wo Band 2 geendet hat und durch gelegentliche "kleine" Rückblicke ist man schnell wieder voll in der Geschichte drin. 

Eva, die sich in Salentore bei ihrem Aiden befindet, Victor der auch dabei ist und das allgegenwärtige Wissen, dass dem Land ein Krieg bevor steht. Das Ende von Band 2 ist sicher noch jedem im Gedächtnis. Noch immer trauere ich mit Victor. Das war einfach so emotional, dass ich sehr sehr dolle hoffte, dass es in Band 3 ein Happy End für ihn gibt. Ob es das letztendlich gibt? Tja, das müsst ihr leider selbst herausfinden!


Meine Meinung

Die Charaktere haben sich im Vergleich zu Band 1 und 2 weiterentwickelt. Die am Anfang noch so schüchterne und liebevolle Eva ist das Erbe ihres Vaters angetreten und hat ihre Krieger-Seite erweckt. Sie ist stark, entschlossen und kämpft für ihre Freunde und die Familie. Doch auch einige Schicksalsschläge muss sie erleiden. Das für mich vollkommen unvorhersehbare Ende hat alles einfach nur übertrumpft! Wahnsinn!

Aiden ist, im Gegensatz zu Band 2, zunehmend sturer und versucht Eva vor allem zu beschützen. Doch das will Eva nicht und immer wieder setzt sie ihren Kopf durch. Ganz zum Missfallen von Aiden. Wie auch in Band 2 geraten die beiden in Band 3 immer wieder aneinander. Man kann beide Seiten verstehen und ihre Reaktionen sinnvoll nachvollziehen. 

Victor hält auch in Band 3 weiterhin an seiner Liebe zu Eva fest. Er ist mir immer noch der sympatischere der beiden Männer! :)

Der Krieg der sich bereits in Band 2 anbahnte, wird nun in Band 3 Realität und man leidet als Leser mit den Protagonisten. Die Verluste sind jedoch notwendig, was man aber erst im Verlauf der Geschichte richtig versteht. 

Das Ende. Ja das war für mich mehr als überraschend. Ich habe mit etwas vollkommen anderem gerechnet. Vor allem, weil auf den letzten Seiten so viele Andeutungen gemacht werden, die den Leser verwirren und so einen ganz anderen Schluss zulassen, als den, der schließlich eintritt. 
Dennoch: Ich bin glücklich mit dem Ende. Mehr als das! :-)


Fazit

Die Elementar-Reihe von Diana Dettmann zeigt mal wieder, dass auch Selfpublisher das Zeug zu richtig gutem, mitreißendem Lesestoff haben. Die Geschichte ist definitiv ein Highlight meines Jahres 2014! Die Charaktere waren tiefgründig, die Handlung war logisch nachvollziehbar und, ganz zu meiner leider perfektionierten Lesenweise *lach*. ganz es keine Rechtschreibfehler. Das kommt ja leider bei Selfpublishern häufig vor. Aber Diana Dettmann ist einfach, wie soll ich es sagen: ICH LIEBE IHRE GESCHICHTE! Ich liebe Eva, ich vergöttere Victor und auch Aiden ist mir sehr ans Herz gewachsen. Diese Reihe habe ich definitiv nicht das letzte Mal gelesen. 
Und: Ich möchte mehr von der Autorin lesen!

Wer also wagt, Diana Dettmann, als Selfpulblisherin eine Chance zu geben, der wird nicht enttäuscht werden! :) 

Die Reihe bekommt von mir fünf von fünf Sternen!!!

★★★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare! Hinterlasst mir doch eine kleine Nachricht!
Und ist es nur ein "Hallo" :)
Ihr bekommt auch sicher eine Antwort!
Wenn nicht direkt, dann sicher innerhalb von nicht allzu langer Zeit! :)